Sucht und Gesundheit
Share |

Im Zuge des Expertenworkshops „Seelische Gesundheit im schulischen Setting“, den der Fonds Gesundes Österreich in Kooperation mit dem BMBWK am 11. Dezember 2006 veranstaltet hat, wurde die Übersetzung eines englischsprachigen Überblicksberichts des WHO Health Evidence Network (HEN) ins Deutsche in Auftrag gegeben.
Autorin der Publikation ist Sarah Stewart-Brown, sie ist Professorin für Public Health und Leiterin des „Health Sciences Research Institute“ der Warwick Medical School. Der deutsche Titel lautet: „Gibt es Evidenz dafür, dass schulische Gesundheitsförderung zur Gesundheitsverbesserung oder Krankheitsprävention beiträgt? Insbesondere: Wie effektiv ist das Konzept „Gesundheitsfördernde Schule“?

Der Bericht soll einen Einblick geben, was bereits international im Sinne der Gesundheitsförderung und „Mental Health Promotion“ in Schulen getan wird und versucht, die Effektivität schulischer Gesundheitsförderung, insbesondere des Konzeptes „Gesundheitsfördernde Schule“ zu belegen. Er zeigt aber auch, dass es viele Herausforderungen und Lücken in der Forschung zu diesem Handlungsfeld gibt.

Auf der FGÖ Homepage stehen weitere Informationen zum Expert/innenworkshop „Seelische Gesundheit im schulischen Setting“ zum Download zur Verfügung! Im März werden wir dort auch einen Gesamtbericht über die Veranstaltung veröffentlichen, der von Dr. Wolfgang Dür vom LBI für Medizin- und Gesundheitssoziologie erstellt wird. (Siehe Link extern http://www.fgoe.org/der-fonds/)

Download Dokument Report Gesundheitsförderung Schule 2006 (Download pdf-Format, 259 KB)